Angelika Jansen (b&w).jpg

Ich bin Jahrgang 1963 und wohne in Wegberg. Mein Vater hat mich schon als Kind mit seiner Leidenschaft zur Fotographie Kind angesteckt. Zunächst bekam ich eine kleine Kamera von Kodak geschenkt. Meine Motive habe ich nicht immer getroffen, es waren schon einmal Pferde mit halben Beinen zu sehen oder Personen nur zum Teil abgebildet. Von meinem ersten Weihnachtsgeld habe ich mir eine Spiegelreflexkamera geleistet. Dazu kamen nach und nach Blitzgerät, Effektfilter und Objektive. Die schönsten Motive waren später meine zwei Kinder. Nach einer langen Pause habe ich mein Hobby neu entdeckt und mir zum Geburtstag eine digitale Spiegelreflexkamera gewünscht. Ich bin jedoch mit den ganzen Einstellungen nicht zurechtgekommen und habe daher nur mit der Kameraautomatik „geknipst“. Weil ich gerne wieder kreative Bilder machen wollte, habe ich einen Fotokurs besucht. Dort habe ich Dinge wie z.B. den Weißabgleich, die Belichtungskorrektur und die Bildbearbeitungssoftware kennengelernt. Jetzt macht das Fotografieren wieder Spaß und auf unseren Reisen finde ich immer wieder spannende Motive. Damit ich mich weiterentwickeln kann, habe ich mir überlegt, mich einer Fotogruppe anzuschließen. Schon beim ersten Schnupperabend in der Fotogruppe Wegberg im Mai 2014 bin ich herzlich aufgenommen worden. Nun genieße ich die monatlichen Treffen mit Tipps und Tricks, positiver und negativer Kritik, sowie die gemeinsamen Ausflüge.